Veranstaltungen in nächster Zeit

Erlebnis Kulturlandschaft zwischen Kreba und Neudorf _ 06.06.2020

Ab 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Ort: Wasserturm am Hammerteich, Hoyerswerdaer Straße in 02906 Kreba-Neudorf

Die Niederung des Schwarzen Schöps wurde seit dem Mittelalter fortlaufend durch den Menschen zu einer abwechslungsreichen Kulturlandschaft geformt. Lassen Sie sich auf dem Naturerlebnispfad Kreba-Neudorf vom Leiter der Biosphärenreservatsverwaltung, Torsten Roch, über die Entstehung dieser alten Kulturlandschaft berichten und tauchen Sie ein in die Welt der Köhler, Harzer und Eisenwerker. Vor allem für Kinder gibt es zahlreiche Aktionen zum Selbermachen.

Kräuterwanderung _ 06.06.2020

Ab 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Ort: Alte Försterei in Mücka, Am Sportplatz 231, 02906 Mücka

Naturführerin Tanja Saß geht mit Ihnen auf die Suche nach den Kräuterschätzen der Heide- und Teichlandschaft.

Anmeldung: Telefonisch unter 035893/6769

Orchideenwanderung _ 07.06.2020

Ab 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Ort: Parkplatz gegenüber der Tankstelle Bautzener Straße in 02694 Malschwitz OT Kleinsaubernitz

Ranger Peter Ulbrich nimmt Sie mit auf eine botanische Wanderung zu den Knabenkräutern der Orchideenwiese Kleinsaubernitz.

Forstlicher Frühlingsspaziergang im Revier Kreba _ 13.06.2020

Ab 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Ort: Fischerklause an der Schwarzen Lache in 02906 Kreba-Neudorf OT Lache

Begleiten Sie Revierleiter André Klingenberger in die Wälder rund um Schwarze Lache und Weißes Lug.

Wiedehopfe in der Heide- und Teichlandschaft _ 14.06.2020

Ab 10:00 Uhr bis 13:30 Uhr
Ort: Am Spreewehr Bärwalde, An der Schaltanlage in 02943 Boxberg /O.L. OT Bärwalde; von dort gemeinsame Fahrt mit PKW zum Exkursionspunkt

Durch Landschaftspflegemaßnahmen und die Bereitstellung von Nisthilfen hat sich der Bestand der Wiedehopfe im Biosphärenreservat erholt. Gehen Sie gemeinsam mit Lorenz Richter auf die Suche nach den Wiedehopfen in der Außenkippe Bärwalde und lernen Sie den Lebensraum dieses markanten Vogels kennen.

Wanderung durch das Reich des Seeadlers _ 20.06.2020

Ab 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Ort: Alte Försterei in Mücka, Am Sportplatz 231, 02906 Mücka

Naturführerin Gisela Tzschoppe lädt Sie ein zu einer naturkundlichen Wanderung von Mücka an die Petershainer Teiche.

Gesundheit am Wegesrand _ 20.06.2020

Ab 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Ort: Alte Försterei in Mücka, Am Sportplatz 231, 02906 Mücka

Lernen Sie auf einer Wanderung mit Naturführerin Tanja Saß die Pflanzen der Heide- und Teichlandschaft und ihre Verwendung für Heilzwecke kennen.

Anmeldung: Telefonisch unter 035893/6769

Insekten auf der Streuobstwiese _ 20.06.2020

Ab 14:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Ort: Wasserturm am Hammerteich, Hoyerswerdaer Straße in 02906 Kreba-Neudorf

Streuobstwiesen bieten Lebensraum für eine Viel-zahl an Tieren und Pflanzen. Besonders vielzählig vertreten ist dabei die Gruppe der Insekten, mehr als 1.000 Insektenarten wurden auf Streuobstwiesen nachgewiesen. Entdecken Sie zusammen mit Ranger Mario Trampenau und Mario Keitel von der Naturschutzstation Neschwitz die Insektenfauna auf der Streuobstwiese Kreba und in deren Umgebung.

Mit dem Ranger unterwegs: Orchideen auf der Gladiolenwiese Dauban _ 21.06.2020

Ab 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Ort: Parkplatz am Blumenladen, Kreuzung Bautzener Straße / Zum Sägewerk in 02906 Hohendubrau OT Dauban

Eine Wanderung mit Ranger Peter Ulbrich zu den botanischen Schätzen der Gladiolenwiese. Lernen Sie das größte wilde Vorkommen der Wiesengladiole in Deutschland kennen und erfahren Sie, was im Biosphärenreservat für dessen Schutz getan wird.

Fortbildung: Pestizidfreie Kommunen – Ideen für ein insektenfreundliches Sachsen _ 22.06.2020

Ab 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr
Ort: HAUS DER TAUSEND TEICHE, Warthaer Dorfstraße 29, 02694 Malschwitz OT Wartha

In den vergangenen Jahrzehnten haben sowohl die Artenvielfalt der Insekten als auch deren Häufigkeit abgenommen. Siedlungsgebiete sind oft letzte Rückzugsorte für bedrohte Arten, die in der Agrarlandschaft keinen Lebensraum mehr finden. Kommunen können so eine Vorreiterrolle für den Artenschutz übernehmen und einen wichtigen Beitrag zur Förderung der heimischen Insektenvielfalt leisten.
In diesem Workshop mit anschließender Exkursion wollen wir uns mit den Alternativen zum Pestizideinsatz in Kommunen beschäftigen und gemeinsam Handlungsmöglichkeiten erarbeiten, um Schritt für Schritt weniger bis keine Pestizide mehr nutzen zu müssen.

Referentin: Maxi Weber, BUND Sachsen

Anmeldung: Telefonisch unter 035932/364554 oder per E-Mail an post@natur-und-bildung.de

  • Deutsch
  • English
  • serbšćina